Protest der österreichischen DaFZ-Lehrkräfte

Der Blog "Mosaik" berichtet in seinem Beitrag "SIE PUTZEN SICH AB!“ – WARUM DEUTSCH-TRAINER*INNEN VOR DEM AMS PROTESTIEREN" ausführlich über eine Protestaktion der DaFZ-Lehrkräfte in Wien.

Der Protest wurde von der Basisinitiative „Deutschlehrende in der Erwachsenenbildung“ (DiE) organisiert. "Die Protestierenden wollen aufzeigen, dass die vom AMS beauftragten Präsenzkurse eine Gefahr für Lehrende und Lernende bedeuten. Und dass zu wenig unternommen wird, um diese Gefahr abzuwenden. (...) Die Basisinitative fordert daher eine sofortige Einstellung aller AMS-Maßnahmen bis Ende des Jahres. Die Kursteilnehmer*innen sollen weiterhin ihre vollen Leistungen beziehen."

DiE haben bereits vor einigen Tagen einen Offenen Brief, "Notbremse jetzt", veröffentlicht. Dort heißt es u.a.: "Um unsere und die Gesundheit der Teilnehmer*innen nicht weiter zu gefährden und die gesamtgesellschaftliche Anstrengung zur Eindämmung von COVID 19 nicht zur Farce werden zu lassen, fordern wir die sofortige Einstellung der

Kursmaßnahmen. (...) Wir sind nicht länger bereit, uns selbst und tausende andere jeden Tag zu gefährden."

(as)