VHS Leipzig: "Wem sollen wir auf der Tasche liegen?"

Screenshot, Facebookseite Lehrkräfte gegen Prekarität
Screenshot, Facebookseite Lehrkräfte gegen Prekarität

Am Dienstag, den 17. November, fand in Leipzig am Rathaus eine Aktion von freiberuflichen Dozent*innen der VHS Leipzig statt.

Ziel der Aktion war es, auf die Anfang November erfolgte Schließung der VHS aufmerksam zu machen und Ausfallhonorare zu fordern. Deshalb belagerten mehrere Kolleg*innen die Rathaustreppe. Sie zeigten verschiedene Schilder und Transparente. Die Frage: "Wem sollen wir auf der Tasche liegen?" wurde mit der Forderung "Was uns zusteht, Ausfallhonorare!"  beantwortet.

Die zuständige Bürgermeisterin (Dezernat Kultur), Dr. Skadi Jennicke, hat die Protestierenden an der Rathauspforte besucht und ein Schreiben der Kolleg*innen persönlich entgegengenommen. 

Die Pressemitteilung und mehr Fotos zur Aktion befinden sich auf der ver.di-Webseite 

Der MDR hat in seinem "Sachsenspiegel" (ab Min. 18:30) kurz über die Aktion berichtet.

(as)