Unser Netzwerk

 

Mit der Vernetzung befasst sich kreidefresser.org.

Dort erhalten Sie Informationen über Gruppen bzw. Kolleg*innen in Ihrer Stadt/Region. Über die Aufnahme ins Bündnis informieren Sie sich bitte im Bereich "Mitmachen".

 

Aus dem Statement von Edelgard Bulmahn, der Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, zur Gründung des Bündnisses DaF/DaZ-Lehrkräfte

 

„Die Lehrerinnen und Lehrer in den Sprachlern-Kursen leisten eine immens wichtige Arbeit bei der Integration von Zuwanderern und damit für ein gutes Zusammenleben aller. (....)

 

Integration fängt beim Erlernen der Sprache an und kann nur gelingen, wenn wir dafür gute Lehrerinnen und Lehrer bereitstellen.“

Download
Statement.rtf
Text Dokument 1.4 KB

 

"Leipziger Erklärung"

 

"5. Die Konsequenz muss sein, die DaF/DaZ-Infrastruktur in der Bundesrepublik nicht nur quantitativ auszubauen, wie es derzeit zu Recht geplant ist, sondern sie auch – und zwar auf Dauer – qualitativ zu verbessern. Das Arbeitsfeld Deutsch als Fremd- und Zweitsprache ist aufzuwerten. Dies muss sich erstens in einer deutlichen Verbesserung der Arbeitsbedin-gungen der DaF/DaZ-Lehrenden in den Integrationskursen niederschlagen. Zweitens ist den DaF/DaZ-AbsolventInnen als SpezialistInnen der Zugang zu Festanstellungen im Schuldienst zu ermöglichen. Gleichzeitig muss Deutsch als Zweitsprache in allen Bundesländern in allen Schulfächern eine Rolle spielen und daher in die Lehramtsausbildung für alle Fächer und für alle Schularten integriert werden. Und drittens ist das Fach Deutsch als Fremd- und Zweit-sprache an den Universitäten und Hochschulen finanziell und personell deutlich zu stärken.

Das Erlernen der deutschen Sprache ist eine wichtige Voraussetzung für eine partizipative Integration. Die Gesellschaft hat es in der Hand, im Sinne dieses Satzes jetzt die richtigen Weichen zu stellen, damit Deutschland als Einwanderungsland erfolgreich ist. Damit würde ein wichtiges politisches Signal gesendet, nach innen wie nach außen."

 

Die Leipziger Erklärung ist ein Positionspapier von ca. 40 deutschen Hochschulen bzw. ihren Instituten und Abteilungen für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache

Aktuell

 

25.11.17, Bremen: Sozialversicherung, Steuern, Pauschalen als VHS Dozent*in, Faulenstraße 69, 10-17 Uhr, 34 €

 

Faire KV-Beiträge für Selbstständige fordert der Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V. (VGSD) in seiner Petition, die nach der Bundestagswahl an den/die Gesundheitsminister/in übergeben werden soll. 

 

"Gerechte Krankenkassenbeiträge für geringverdienende Selbständige"  fordert eine andere Petition.

 

16.11.17 Die Fraktion der SPD legt den Entwurf eines Gesetzes zur Neuordnung der Einwanderung qualifizierter Fachkräfte (Einwanderungsgesetz) vor.

 

14.11.17 120 Lehrbeauftragte für Musik aus ganz Bayern demonstrierten am Montag in München vor der Staatskanzlei gegen ihre prekären Einkommensverhältnisse, berichtet die SZ. Sie bitten in einem Aufruf um Unterstützung.

 

07.11.17 Das BaMF beendet die bis zum 31.12.17 verlängerte Ausnahmegenehmigung (von Okt. 2015) für aktive Lehrkräfte. Die Ausnahmegenehmigung für Alpha-Kurse gilt bis auf Weiteres über den 31.12.17 hinaus.

 

05.11.17 Der Thüringer Landtag schloss seine Beratung über die Petition "Entfristung der Thüringer DaZ-LehrerInnen" ab. Zum Bericht

 

02.11.17  Das neue Infoblatt Weiterbildung (GEW) berichtet u.a. über die Forderung der GEW, ver.di und IG Metall nach einem Bundesgesetz für Weiterbildung. Die Gewerkschaften machen sechs konkrete Vorschläge. 

 

30.10.17 Hat der ÖIF Angst vor Deutschlehrenden? – Stellungnahme der IG DaZ DaF Basisbildung zum Polizeieinsatz.

 

24.10.17 Frontal 21 befasst sich ausführlich mit zu hohen Krankenkassenbeiträgen für

Solo-Selbstständige.

 

22.10.17 Mit ihrer Aktion „Arsch hoch für die Rente!“ wiesen die Leipziger Solo-Selbstständige auf die ihnen bevorstehende Altersarmut hin.

Download
Pressemitteilung Arsch hoch!.pdf
Adobe Acrobat Dokument 24.6 KB

  

21.10.17 Der Standard berichtet über den Protest der österreichischen Deutschlehrenden gegen die Monopolstellung des ÖIF im Deutschkursbereich. Sie weigern sich, sogenannte "österreichische Werte" zu unterrichten und abzuprüfen. 

 

16.10.17 Das neue IDV aktuell (Magazin des Internationalen Deutschlehrer*innenverbands) ist erschienen.

 

10.10.17 Die Berliner Zeitung veröffentlicht einen Erfahrungsbericht "Was ich als Lehrerin in einer Flüchtlingsklasse erlebte"

 

05.10.17 Freie Lehrkräfte an der VHS Düsseldorf wehren sich in einem Offenen Brief gegen die Sparvorschläge des Oberbürgermeisters und werden dabei von der GEW Düsseldorf unterstützt.

 

05.10.17 Aktionen der Honorarlehrkräfte am „Weltlehrertag“ in Berlin und Köln. Bericht und Fotos

 

05.10.17 Das Goethe-Institut beklagt einen Nachwuchsmangel an Deutschlehrern im Ausland, heißt es in einem Bericht des Deutschlandfunks.

 

03.10.17 Der Trägerverbund Friedrichshain-Kreuzberg protestiert mit seinem Offenen Brief gegen die vor kurzem vom Bamf beschlossene zentrale Zusteuerung von TN.

 

29.09.17 Focus berichtet in seinem Beitrag "Wie geht Integration richtig" über ein Thesenpapier des Dresdner Lenkungsausschusses. In der 2. These heißt es: "Die Integrationskurse müssen in Zeit, Teilnehmerzahl und Voraussetzungen des Einzelnen angepasst werden. Bei Sprachkurszuweisungen sollten Fähigkeiten und Lebensumstände berücksichtigt werden."

 

25.09.17 Der Niedersächsische Bund für freie Erwachsenenbildung e.V. veröffentlicht die Antworten der Parteien auf seine Wahlprüfsteine zur Landtagswahl.

 

23.09.17 In Düsseldorf findet die dritte Konferenz des Bündnisses DaF/DaZ-Lehrkräfte statt. ProtokollFotos 

 

15.09.17 Die Heinrich Böll Stiftung veröffentlichte im August 2017 Reformvorschläge zu Integrationskursen.

Zu Anmerkungen und Kritik

 

14.09.17 Exakt (MDR) berichtet in seiner Sendung "Hoch qualifiziert - schlecht bezahlt" ausführlich über die prekäre Lage der DaFZ-Lehrkräfte und anderer VHS-Dozent*innen.

 

 

13.09.17 Der Spiegel berichtet über eine OECD-Lehrer-Studie. Die deutschen Lehrer*innen würden sehr gut bezahlt: z.B. Grundschullehrer erhalten ein Anfangsgehalt von rund 54.000 $.

 

11.09.17 Bildungsklick informiert über fehlende Fachkräfte in den Schulen und zu niedrige Vergütung der DaFZ-Lehrkräfte.

 

10.09.17  In der ARD-Sendung plusminus "Milliarden Schulden: Wer bei der Krankenkasse in der Kreide steht" geht es auch um die zu hohen KV-Beiträge der Soloselbstständigen.

 

08.09.17 heute.de (ZDF) berichtet in seinem Beitrag 

"Deutsch zur Integration schlecht für die Rente"

ausführlich über die prekären Einkommensverhältnisse der DaFZ-Lehrkräfte.

 

06.09.17 In der SWR-Sendung "mal ehrlich ... macht mich meine Rente arm?" wird auch auf die Lage der DaFZ-Lehrkräfte eingegangen (ab der 41. Min.). Mehr

 

06.09.17 Deutschlandfunk Kultur berichtet über "Unter den Teppich gekehrt?", eine Straßentheater-Aktion des Aktionsbündnisses DaF Hannover. Fotos

Download
DLF Kultur Studio 9, Straßentheater.mp3
MP3 Audio Datei 2.1 MB
Download
Neue Presse Straßentheater.jpeg
JPG Bild 277.5 KB

  

05.09.17 Das neue Infoblatt Weiterbildung (GEW) berichtet über 15 bildungspolitische Anforderungen an eine neue Bundesregierung. "In allen

Bildungsbereichen muss die Politik endlich mehr Geld für Bildung zur Verfügung stellen und den Rechtsrahmen für deren Qualität verbessern. Hinsichtlich der Weiterbildung fordert die GEW dazu auf, mit einem Bundesgesetz für die Weiterbildung Rahmenbedingungen festzulegen. Diese

sollen die Finanzierung, die Lernzeiten und den Zugang sowie die Qualitätssicherung der Angebote und die Professionalität des Personals regeln. Weitere Forderungen speziell zur Weiterbildung sind eine bessere Bezahlung der Lehrkräfte und die Verbesserung des Systems der Integrationskurse." 

 

Das Infoblatt berichtet auch über Änderung der Beitragsberechnung bei freiwilliger Kranken- und Pflegeversicherung für Selbstständige: "Ab 01.01.2018 zahlen freiwillig Versicherte einen unter Vorbehalt festgesetzten Beitrag zur Gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung. Diese vorläufigen

Beträge werden nach Vorlage des Einkommenssteuerbescheids und damit auf

Grundlage der tatsächlich erzielten beitragspflichtigen

Einnahmen für das mit dem Steuerbescheid nachgewiesene Kalenderjahr endgültig festgesetzt, womit es zu Erstattungen bzw. Nacherhebungen von

Beiträgen kommen kann."

 

04.09.17 Die SPD hat eine "nationale Bildungsallianz" angekündigt - ein Forum, in dem sich laut Bildungsexperte Ernst Dieter Rossmann (DVV) Akteure von Bund, Ländern und Kommunen, Wirtschaft und Gewerkschaften zusammenschließen.

 

04.09.17 Der DVV fasst die Antworten der Parteien zu seinen Wahlprüfsteinen zusammen.

 

30.08.17 Die GEW will wegen der Arbeitsbelastung an niedersächsischen Grundschulen klagen. Am 11.09. wird die stellvertretende GEW-Landesvorsitzende Laura Pooth Details preisgeben. Es geht um eine Arbeitszeitverordnung für Grundschullehrkräfte, die bereits aus den 1990er Jahren stammt. Vor ca. zwei Jahren hatten schon Gymnasiallehrer gegen ihre erhöhte Unterrichtsverpflichtung erfolgreich vor dem Oberverwaltungsgericht in Lüneburg geklagt. 

 

29.08.17 Die taz schreibt in ihrem Beitrag "Ausbeutung statt Nächstenliebe" über ein Urteil des Sozialgerichts, laut dessen das Berufsförderungswerk Friedehorst (Bremen) über Jahre eine scheinselbstständige Dozentin beschäftigte. 

 

24.08.17 Die Welt befasst sich in ihrem Artikel "Wenn Deutschlernen als Zeitverschwendung erscheint" mit der oft nicht ausreichenden Motivation vieler Flüchtlinge, Deutsch zu lernen.

 

22.08.17 Das Bündnis DaF/DaZ-Lehrkräfte führt in Frankfurt ein sehr offenes und gutes Gespräch mit der GEW-Bundesfachgruppe Berufliche Bildung und Weiterbildung.

 

22.08.17 Die FAZ übt in ihrem Artikel "Zum Scheitern verurteilt" massive Kritik an Arbeitsbedingungen der DaFZ-Lehrkräfte.

Download
Zum Scheitern Verurteilt (1).jpeg
JPG Bild 520.6 KB

 

06.08.17 Der DVV ruft in seinem Konzept "Zusammenhalt durch Weiterbildung! Programm für ganzheitliche und gesamtgesellschaftliche Integration" die neue Bundesregierung dazu auf, in der kommenden Legislaturperiode die Chance zu ergreifen, in einer breit angelegten Weiterbildungsoffensive die beträchtlichen Potentiale der Weiterbildung für die Gesellschaft und für jeden Einzelnen zu fördern. Das Programm erfordert erhebliche zusätzliche finanzielle Ressourcen von Bund, Ländern und Kommunen.

 

05.08.17 Das neue Infoblatt Weiterbildung berichtet u.a. über die Forderung der GEW: Öffentliche Gelder nur für Bildungsanbieter, die tariflich zahlen.

 

02.08.17 Die Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der GRÜNEN „Die Situation der Honorarlehrkräfte in Deutschland“ wurde von Linda Guzzetti (Koordination der Honorarlehrkräfte Berlin) analysiert.

 

22.07.17 In ihrer Antwort auf die Kleine Anfrage der Grünen erwähnt die Bundesregierung u.a. die Erweiterung des Mutterschutzes auf arbeitnehmerähnnliche Honorarkräfte. 

 

21.07.17 Deutsche Welle berichtet in ihrem Artikel "Goethe-Institut: Lehrkräfte fühlen sich diskriminiert" über den Umgang des GI mit seinen Honorarlehrkräften.

 

17.07.17 Die neuen ERSTORIENTIERUNGSKURSE des BAMF zielen auf die Vermittlung niedrigschwelliger Deutschkenntnisse sowie Wertevermittlung für Asylbewerber*innen ab. Die Kurse sind standardmäßig als Festanstellung in TVöD 09 oder 10 vorgesehen. Eine Honorartätigkeit ist aber prinzipiell möglich.

 

15.07.17 Die "3. Verordnung zur Änderung der Integrationskursverordnung" ermöglicht es dem BAMF, in bestimmten Fällen zugelassene Kursträger mit der Durchführung von Integrationskursen im Wege des Vergabeverfahrens zu beauftragen. Es geht insbesondere um Maßnahmen, bei denen der Integrationskurs mit Maßnahmen der aktiven Arbeitsmarktpolitik kombiniert wird (z.B. KompAS). Das Bundesamt kann auch in anderen Fällen von der Ausschreibungsmöglichkeit Gebrauch machen, z.B. wenn anderenfalls kein ausreichendes Kursangebot in einzelnen Regionen gewährleistet werden kann. Inwieweit das Bundesamt künftig von dieser Möglichkeit Gebrauch macht, ist derzeit noch nicht entschieden.

 

13.07.17 Gegen den schikanierenden und demütigenden Umgang des Goethe-Instituts mit Honorarlehrkräften protestiert in seinem Offenen Brief das Bündnis DaF/DaZ-Lehrkräfte und kritisiert den geschlossenen Deal zwischen GI und DRV.

 

11.07.17 "Apartheid im Goethe-Institut. Freie Mitarbeiter fühlen sich gedemütigt" schreibt die Berliner Zeitung.

 

11.07.17 In ihrer aktuellen E&W (Seite 20/21) fordert die GEW für fest angestellte Lehrkräfte in Integrationskursen Vergütung entsprechend TVöD E11 bzw. 54-60 € für Honorarkräfte  und die Rücknahme der Senkung der Qualitätsstandards.

 

08.07.17 Hunderte Lehrer*innen, auch DaFZ-Lehrkräfte, beteiligten sich in Stuttgart an der GEW-Aktion "Baustelle Bildung".

 

30.06.17 Der DVV geht in seinen Wahlprüfsteinen auch auf die Lage der Lehrkräfte ein: "Die von Bund, Ländern und Kommunen aufgelegten und verantworteten Weiterbildungsprogramme müssen finanziell so dimensioniert sein, dass Lehrkräfte leistungsgerecht bezahlt und bei Bedarf sozialversicherungspflichtig beschäftigt werden können. Zur sozialen Absicherung von Kursleitenden müssen gegebenenfalls Zuschläge zur anteiligen Deckung der Sozialversicherungskosten finanzierbar sein. ...Die Einrichtung einer Weiterbildungssozialkasse oder alternativ die Aufnahme von Lehrkräften in die Künstlersozialkasse ist zu prüfen, um eine trägerübergreifende soziale Absicherung für freiberufliche Lehrkräfte sicherzustellen.

 

13.06.17 In WDR5: Freie Dozenten: Viel Arbeit, wenig Geld

 

08.06.17 Einem VHS-Merkblatt lässt sich entnehmen, wie die VHS-en den Status ihrer Lehrkräfte z.B. in Bezug auf die Arbeitnehmerähnlichkeit sehen.

Download
Merkblatt für vhs-Kursleiter 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 44.7 KB

 

05.06.17 Die Koordination der Berliner Honorarlehrkräfte führte am 30.05. ein Gespräch im Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Zum Bericht

 

04.06.17 "Fast jeder Zweite fällt durch Deutschprüfung": Der Deutschlandfunk berichtet über Integrationskurse.

 

01.06.17 Pädagog*innen in der beruflichen Weiterbildung bekommen ab 1. Januar 2018 einen Mindestlohn von 15,26 €. Unterm Strich bedeutet das für die Angestellten 2.587,67 € brutto pro Monat bei einer 39- beziehungsweise 2.654,02 € bei einer 40-Stunden-Woche. Mehr

 

31.05.17 "Investitionen in die Integration von Geflüchteten lohnen sich". Das geht aus einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) und des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) hervor. 

 

29.05.17 Lehrbeauftragte der Uni Göttingen übergeben 820 Protestnoten. Unipräsidentin Ulrike Beisiegel wolle an einer Verbesserung des Status von Lehrbeauftragen „Schritt für Schritt“ und „in Absprache mit den 13 Fakultäten“ arbeiten, berichtet das Göttinger Tageblatt.

Auf der Kundgebung zu niedrigen Löhnen von Lehrbeauftragten standen die roten Männchen für jede unbezahlte Arbeitsstunde, die für eine bezahlte (grünen) Stunde zum Beispiel für Korrekturen, Vorbereitungen dazugerechnet werden muss.© Schaub (HNA)

 

20.05.17 In Zusammenhang mit der Integrationskurswoche des Bamf fordert die GEW in ihrer Presseerklärung „Arbeitsbedingungen der Lehrkräfte und Qualität des Angebots verbessern“ 54-60 € Honorar bzw. E11 für Festangestellte und die Wiedereinführung der alten Qualitätsstandards.

 

17.05.17 Die „Initiative kulturelle Integration“ stellte gestern in Berlin 15 Thesen für gesellschaftlichen Zusammenhalt vor. Die DaFZ-Lehrkräfte waren nicht einbezogen worden.

 

17.05.17 Vorbild für DaFZ-Lehrkräfte? 

Psychotherapeutische Leistungen müssen angemessen vergütet werden. Nach Entscheidungen des Bundessozialgerichts sei die Vergütung angemessen, wenn ein Ertrag erzielt werden könne, der dem von Fachärzten im unteren Einkommensbereich entspreche, heißt es in der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen.

 

09.05.17 Das BaMF veranstaltet eine "Woche der Integrationskurse" mit Presseterminen in Berlin, Köln, Lübeck, Erfurt und Ellwangen.

 

08.05.17 Kolleg*innen von der VHS Bonn berichten über ihr Urlaubsentgelt.

 

04.05.17 "plusminus" (ARD) berichtet in seiner Sendung "Selbständig in die Armut" auch über DaFZ-Lehrkräfte (aus Stuttgart).

 

03.05.17 Die österreichischen DiE (Deutschlehrende in der Erwachsenenbildung) protesierten am 01.05. und übergaben Bundeskanzler Kern einen Offenen Brief. Zum Film

 

02.05.17 Das aktuelle GEW-Infoblatt Weiterbildung befasst sich ausführlich mit dem wb-personalmonitor.

Der Personalmonitor legt Daten zur Qualifikation,

Beschäftigungssituation und den Arbeitsbedingungen der Weiterbildner/innen einschließlich einer Bewertung

der Befragten offen.

 

01.05.17 Prekäre Arbeit im Integrationskurs und in der Erwachsenenbildung: Dozent*innen gehen am Ersten Mai in Stuttgart und in Hamburg auf die Straße.

 

01.05.17 Am 28.04. fand in Berlin ein zweites Gespräch des Bündnisses DaF/DaZ-Lehrkräfte mit dem Deutschen Volkshoschschul-Verband (DVV) statt. Zum Bericht

 

27.04.17 Es ist noch möglich, sich an einer Umfrage des Instituts für Gesundheitsökonomik (IfG) zu beteiligen. Bei dieser Befragung geht es um die soziale Absicherung von Selbstständigen, insbesondere darum, wie Sie die monatliche Belastung von Sozialversicherungsbeiträgen einschätzen und bewerten. 

 

26.04.17 Die Koordination der Honorarlehrkräfte in Berlin erhält eine Antwort vom Ministerium für Arbeit und Soziales auf einen Brief, den auch das Bündnis DaF/DaZ-Lehrkräfte mit unterzeichnet hat.

 

24.04.17 In Wien fand am 22.04. ein Organisationstreffen statt, an dem 70 DaZ-Lehrkräfte von 21 Trägern teilnahmen. Der Artikel "Für Bildung und Gerechtigkeit" berichtet ausführlich über die Lage der österreichischen DaZ-Lehrkräfte und ihre Aktivitäten.

Download
Für Bildung und Gerechtigkeit.odt
Open Office Writer 6.5 KB

 

20.04.17 Im April starten die neuen niedersächsischen FlüchtlingskurseDie Kurse sind finanziell so ausgestattet, dass 35 € Honorar möglich sind.

 

16.04.17 "betrifft" (SWR) befasst sich in seiner Sendung "Harte Arbeit - schlechter Lohn. Wie Menschen abgehängt werden" auch mit der Lage der DaF/DaZ-Lehrkräfte. 

 

10.04.17 Das Bundesinnenministerium berief eine vom Bündnis DaF/DaZ-Lehrkräfte vorgeschlagene Lehrkraft in die BaMF-Bewertungskommission für die Integrationskurse.

 

04.04.17 Das neue GEW-Infoblatt Weiterbildung informiert u.a. über eine im Gesundheitsausschuss des Bundestages stattgefundene Anhörung zum Thema "Gerechte Krankenkassenbeiträge für Selbstständige sowie freiwillig Versicherte in der gesetzlichen Krankenversicherung."

 

04.04.17 Eine der Sprecher*innen des Bündnisses DaF/DaF-Lehrkräfte nahm am 01.04. an der Abschlusspodiumsdiskussion der 44. FaDaF-Jahrestagung teil.

© Joachim Pelikan 

 

03.04.17 "Verbesserung des Status der Lehrbeauftragten der Universität Göttingen jetzt sofort!" fordert die Lehrbeauftragten Initiative Göttingen in ihrer Petitiondie noch mit unterzeichnet werden kann.

 

31.04.17 Die Tagesschau befasst sich mit der schwankenden Qualität und der geringen Bezahlung in den Integrationskursen.

 

31.03.17 Das BaMF veröffentlicht die erste überarbeitete Fassung des Rahmencurriculums.

 

29.03.17 Der Bundesrechnungshof wirft der Bundesagentur für Arbeit bezüglich ihrer Deutschkkurse Verschwendung und zweifelhaften Lernerfolg vor.

 

28.03.17 Die FAZ befasst sich in ihrem Beitrag "Verschwendung bei Deutschkursen?" mit den Kursen der BA. Der Bundesrechnungshof habe der Bundesagentur für Arbeit Verschwendung im Zusammenhang mit Deutschkursen für Flüchtlinge vorgeworfen. Schon im September berichtete Fakt (ARD) über das Missmanagement in den Deutschkursen der BA: "Deutsch-Kurse: Wie viel Geld mit wenig Erfolg ausgegeben wurde"

 

26.03.17 Ö1 berichtet in seinem Radiobeitrag "Chaos bei Integrationskursen" über den Unmut der österreichischen DaF/DaZ-Trainer*innen über die Arbeitsbedingungen.

 

23.03.17 Die Zeit befasst sich in ihrem Beitrag "Wer 35 Euro bekommt, ist ein Topverdiener" ausführlich mit der "miesen" Bezahlung der Lehrkräfte. Auch auf das Bündnis DaF/DaZ-Lehrkräfte wird eingegangen.

 

17.03.17 Dozent*innen-Initiative an der VHS Leipzig und ver.di starten Informationskampagne. 

Download
PM ver.di Initiative der VHS Leipzig.pdf
Adobe Acrobat Dokument 53.9 KB

 

16.03.17 Das Bündnis DaF/DaZ-Lehrkräfte unterzeichnet zwei Briefe der Berliner Koordination der Honorarlehrkräfte mit. In dem Brief an den Gesundheitsminister werden die Beitragsbemesungsgrenzen in der GKV thematisiert. In dem Schreiben an die Arbeitsministerin geht es um den Eintritt in die Rentenversicherung ohne Nachzahlungsforderung und die Beteiligung der Auftraggeber an den Sozialabgaben.

 

13.03.17 Der Bundesrat hält eine Minderung der Beitragsbelastung der Solo-Selbstständigen durch die Krankenversicherung für gesetzlich geboten.

Download
Bericht_GKV_Bundesrat.pdf
Adobe Acrobat Dokument 75.0 KB

 

12.03.17 Die neuen Fördergrundsätze für die niedersächsischen Flüchtlingskurse sind veröffentlicht. Die neuen Kurse starten Ende April und umfassen 300 UE. Die Kurse sind finanziell so ausgestattet, dass 35 € Honorar möglich sind.

 

11.03.17 Mindestlohn Weiterbildung: Gewerkschaften beharren auf neuem Angebot

 .

07.03.17 Die Landeszeitung gibt in ihrem Beitrag "VHS Lüneburg: Raus aus den Miesen" einen interessanten Einblick in die Finanzen einer VHS.

 

06.03.17 Dank des Engagements der Kieler DaZ-Lehrkräfte und der GEW gibt es ab heute an der Förde-VHS einheitliche Honorare (35 €) in allen 

Deutschkursen.

 

01.03.17 Die Ex-Honorarkräfte des Goethe-Insitituts schreiben an den Präsidenten des GI. Das Schreiben kann mit unterzeichnet werden.

Download
Brief an Goethe-Institut.pdf
Adobe Acrobat Dokument 121.5 KB

 

26.02.17 "Rente muss für ein gutes Leben reichen, Auch für Selbstständige" heißt ein neuer Flyer von ver.di.

 

25.02.17 "Thüringer Deutsch-Lehrer für Flüchtlingskinder müssen die Schulen verlassen" heißt der Bericht der Ostthüringer Zeitung über die Lage der DaZ-Lehrer*innen. Es gibt schon eine Petition an den Landtag.

 

23.02.17 Die Westdeutsche Zeitung befasst sich in ihrem Artikel "Lehrer: Eine Arbeit - zwei Stundenlöhne" ausführlich mit der ungleichen Bezahlung in Deutschkursen. 

Download
Westdeutsche Zeitung Lehrer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 227.4 KB

 

21.02.17 "Das Parlament" berichtet über die Lage am Goethe-Institut und geht auf die Vorwürfe der Lehrkräfte und der GEW ein.

 

19.02.17 Offener Brief der Initiative "Wir sind Goethe" an Außenminister Sigmar Gabriel

Download
Offener Brief Goethe Gabriel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 380.9 KB

 18.02.17 Jungle World befasst sich in ihrem Beitrag "Kein Deutsch bei Goethe" mit den Hintergründen der Krise beim Goethe-Institut

 

17.02.17 Der Bundestag debattiert über die soziale Absicherung von Solo-Selbständigen 

 

15.02.17 Honorarkräfte am Goethe-Institut protestieren in Düsseldorf, Bremen und Frankfurt.

Video1Photos, Berichte:  Weser-KurierRP-ONLINE

 

15.02.17 Der Spiegel berichtet über Proteste der Honorarkräfte am Goethe-Institut in Düsseldorf, Bremen und Frankfurt. 

 

15.02.17 Das BaMF führt eine neue Kursart ein: Zweitschriftlernerkurs.

 

14.02.17 Die taz veröffentlicht ein Interview mit einer vom Goethe-Institut "entlassenen" Honorarkraft .

 

13.02.17 Bündnis DaF/DaZ-Lehrkräfte thematisiert in seinem Offenen Brief an das Bundesministerium für Arbeit und Soziales u.a. die Scheinselbstständigkeit.

 

13.02.17 Die Hessenschau berichtet in ihrem TV-Beitrag über das Job-Aus für die freien Mitarbeiter des Goethe-Instituts.

 

12.02.17 Der Freitag berichtet in seinem Artikel "Hehre Ideale, kleiner Geist" darüber, wie das Goethe-Institut seine Mitarbeiter ausbeutet.

 

09.02.17 In seiner Pressemitteilung zur Lage am Goethe-Institut weist der FaDaF auch auf die meist geringe, nicht ausbildungsadäquate Entlohnung der universitär ausgebildeten DaF/DaZLehrkräfte hin.                                                               

09.02.17 "Beim Goethe-Institut "brennt die Luft"" heißt es in einem Beitrag von Deutschlandradio Kultur. Das GI sei dabei kein Einzelfall, denn sehr viele  DaZ-Honorarkräfte seien vermutlich scheinselbstständig.

 

08.02.17 Die Kieler DaZ-Lehrkräfte und GEW einigen sich mit der Förde-VHS auf einheitliche Honorare (35 €) in allen Deutschkursen und auf die Zahlung von Urlaubsentgelt. Kieler Nachrichten berichten.

 

07.02.17 Das Goethe-Institut veröffentlicht eine Pressemitteilung.

 

07.02.17 Der Spiegel berichtet über "skandalöse Arbeitsbedingungen" am Goethe-Institut.

 

05.02.17 Die GEW hat eine Arbeitsgruppe Goethe-Institut eingerichtet.

 

04.02.17 Die Deutsche Welle befasst sich mit der von der DRV vermuteten Scheinselbstständigkeit am Goethe-Institut und weist auf mögliche Folgen für andere Kursträger hin.

 

03.02.17 Die Süddeutsche Zeitung berichtet über die Probleme des Goethe-Instituts mit der DRV wegen der Scheinselbstständigkeit.

 

!!! 01.02.17 Das Bündnis DaF/DaZ-Lehrkräfte warnt in seiner Pressemitteilung: Problem Scheinselbstständigkeit könnte selbst Integrationskurse kippen. Goethe-Institut sei auch leider kein Einzelfall. 

Download
Pressemitteilung - Geschäftspraxis des G
Microsoft Word Dokument 41.4 KB

 

01.02.17 Die GEW veröffentlicht ihre Pressemitteilung "Arbeitsplätze am Goethe-Institut in Gefahr".

 

31.01.17 Die Badische Zeitung berichtet ausführlich über den Ärger beim Goethe-Instituts wegen der Scheinselbstständigkeit. Sprachkurse im Inland würden auf der Kippe stehen.

 

30.01.17 Die taz berichtet über einen Einstellungsstopp des Goethe-Institutes für Honorarkräfte, was praktisch zur Arbeitslosigkeit von hunderten DaF/DaZ-Lehrkräften führe. 

Download
Goethe_ entlässt_ Honorarkräfte.docx
Microsoft Word Dokument 124.8 KB

 

27.01.17 n-tv, die FAZ und die Sächsische Zeitung berichten, die Deutsche Rentenversicherung prüfe den Status der am Goethe-Institut beschäftigten Honorarkräfte. Das GI habe beschlossen, erstmal keine Honorarverträge mehr abzuschließen. Die DRV gehe von Scheinselbstständigkeit aus.

 

26.01.17 "Investitionen in die Integration von Geflüchteten lohnen sich". Dies belegt eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) und des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW).

 

22.01.17 Die Petition "Wir fordern Gerechte Bezahlung und berufliche Perspektiven für Lehrbeauftragte an Berliner Hochschulen" wartet auf Unterstützung.

 

20.01.17 Die HAZ berichtet in ihrem Beitrag "Ungleiche Honorare für Sprachlehrer sorgen für Ärger" über eine Anhörung im hannoverschen Stadtrat, in der sich das Aktionsbündnis DaF Hannover für eine Anhebung der Honorare in allen Deutschkursen auf 35 € einsetzte.

 

16.01.17 Das Bündnis DaF/DaZ-Lehrkräfte führt ein sehr gutes und intensives Gespräch im Bundesministerium des Inneren. Zum Bericht

 

 

14.01.17 Die vom BAMF gemeinsam mit der BA, dem BR und dem Goethe-Institut entwickelte App "Ankommen" für  Asylsuchende gibt es jetzt auch als Website. 

 

13.01.17 Die Bundesregierung informiert über das Lernen in den Willkommensklassen.

 

09.01.17 "Integration funktioniert nicht zum Spartarif" heißt es in einer Pressemitteilung der GEW Baden-Württemberg, die statt eines Hilfsarbeiterlohnes 54 € bzw. TVöD E11 für DaZ-Lehrkräfte fordert. Die GEW reagiert mit ihrer PM auf den Artikel "Hochschulen bereiten auf Deutschkurse vor" in der Stuttgarter Zeitung.

 

09.01.17 Die Bundesregierung schreibt in ihrer Antwort auf die Große Anfrage der Linken zur prekären finanziellen Situation von Solo-Selbstständigen, es bestünden in der GKV bereits verschiedene Möglichkeiten, um die finanzielle Belastung von Selbstständigen mit geringen Einkommen zu reduzieren. Darüber hinausgehende Maßnahmen seien nicht geplant.

 

07.01.17 Der Deutschlandfunk befasst sich in seiner Sendung "Campus & Karriere" intensiv mit dem DaF/DaZ-Unterricht und den schlechten Arbeitsbedingungen in diesem Bereich.

 

06.01.17 Jutta Cordt übernahm am 01. Januar die Leitung des BaMF.

 

05.01.17 Das aktuelle GEW-Infoblatt "Weiterbildung"

informiert u.a. über die Erhöhung der Fördermittel für Weiterbildung durch die Bundesagentur für Arbeit und über die im Berliner Koalitionsvertrag geplante Verbesserung der Lage der VHS-Lehrkräfte.

 

04.01.17 Der Spiegel befasst sich in einem Artikel mit Deutschkursen für Analphabeten und Problemen mit der entsprechenden Ausbildung.

 

03.01.17 Die Süddeutsche Zeitung berichtet in ihrem Beitrag "Was Zuwanderer über Deutschland lernen" ausführlich über einen Orientierungkurs.

 

03.01.17 Die Frankfurter VHS beschloss (am 08.12.16), in allen Deutschkursen 35 € zu zahlen.

 

02.01.17 Der Südkurier berichtet in seinem Artikel "Zu wenig gut ausgebildete Lehrkräfte" über Mangel an DaZ-Lehrer*innen im Landkreis Konstanz.

 

21.12.16 Der Kölner Stadtrat entschied am 20.12. einstimmig, dass die Honorare an der VHS Köln ab Januar in allen DaF-Kursen (und Stufen) auf 35 € angehoben werden.

 

19.12.16 Kieler DaZ-Lehrkräfte einigen sich mit der Förde-VHS Kiel über das Urlaubsentgelt. Zum Bericht

 

17.12.16 Laut einer Studie der Konrad-Adenauer-Stiftung sind Migranten besser integriert als vermutet.

 

15.12.16 DaZ-Lehrkräfte der Düsseldorfer VHS demonstrieren anlässlich der Ratssitzung. WDR und Rheinische Post berichten. Unterstützung kommt von der GEW Düsseldorf und von der BezirksschülerInnenvertretung Düsseldorf.

 

12.12.16 Die Welt berichtet in ihrem Artikel "So werden Integrationskurse zum Ärgernis" über einen Dschungel aus Paragrafen, unterschiedliche Zuständigkeiten und eine überbordende Bürokratie.

 

10.12.16 Kölner VHS-Deutschdozent*innen beschreiben in einem Blog die äußerst prekäre Lage in den Standardkursen. Die Dozentinnen protestieren schon seit Monaten gegen ungleiche Bezahlung im DaZ-Bereich der VHS Köln. Kölnische Rundschau und Kölner Stadt-Anzeiger berichteten.

 

09.12.16 Laut der Bundesregierung (Antwort auf die Anfrage der Linken) zahlen 94,3 der Träger ihren Lehrkräften 35 € in den Integrationskursen. Ein allgemeiner I-Kurs habe 15,9 Teilnehmer.

 

08.12.16 Bündnis DaF/DaZ-Lehrkräfte führt in Berlin ein Gespräch mit dem Deutschen Volkshochschul-Verband (DVV).

 

05.12.16 In ihrer Antwort auf die Kleine Anfrage der Grünen listet die Bundesregierung detailliert auf, welche Maßnahmen für Flüchtlinge durch die Bundesministerien zur Sprachförderung, zur Erkennung von Kompetenzen und Potenzialen sowie zum Einstieg und zur Integration in Ausbildung, Studium und Beruf gefasst worden seien.

 

04.12.16 In ihrem Brief an die Abgeordneten des Haushaltsausschusses vom Anfang November führen die Vorsitzende der GEW, Marlis Tepe, und der Vorsitzende des BBB, Thiemo Fojkar aus, dass die Träger eine Finanzierung von 4,40 € benötigen, um die angestrebte Festanstellung der Lehrkräfte zu

qualifikationsadäquaten Bedingungen vornehmen zu können.

 

02.12.16 Bündnis 90/Die Grünen interessieren sich in einer Kleinen Anfrage für die Teilnehmerzahl bei Integrationskursen und die Art und Weise, wie in dem vorläufigen Curriculum für den erweiterten Orientierungskurs mit dem Problem "Diskriminierung" umgegangen wird.

 

30.11.16 Die GEW Baden-Württemberg beteiligt sich ab jetzt an der Hotline für Selbstständige in der Bildung  der Landesverbände Bayern und Hessen: 

0800-5894660 

 

28.11.16 Das BaMF informiert in seinem Trägerrundschreiben über die Höchstteilnehmerzahl in verschiedenen Integrationskursen. Für die Alphabetisierungskurse, die ab dem 01.12.16 beginnen, wird sie von 14 auf 16 erhöht.

 

25.11.16  Die Linke fragt in ihrer Kleinen Anfrage die Bundesregierung u.a. nach der Evaluierung der Kurse durch die Bundesagentur für Arbeit (BA). Ferner interessiert sie sich für Lehrkräftehonorare und die Umsetzung der Mindestvergütung (35 €).

Download
Kl. Anfrage der Linken.pdf
Adobe Acrobat Dokument 213.1 KB

 

20.11.16 DaF-Lehrkräfte und Lehrer*innen an staatlichen Schulen nehmen solidarisch an einer Straßenaktion in Stuttgart teil und weisen auf vier extrem ungleiche Klassen im Lehrerberuf hin. Zum Bericht

 

18.11.16 Berliner VHS-Dozent*innen schaffen es in den Koalitionsvertrag: ".... Die Entlohnung für Lehrkräfte an Volkshochschulen und Musikschulen wird die Koalition erhöhen und prüfen, wie eine bessere soziale Absicherung sichergestellt werden kann. ..." Zum Bericht

 

16.11.16 Bündnis DaF/DaZ-Lehrkräfte befasst sich in seinem Schreiben an das BMAS (Bundesministerium für Arbeit und Soziales) mit der Scheinselbstständigkeit und der drohenden Altersarmut von DaZ-Honorarkräften.

 

10.11.16 Der Kölner Stadt-Anzeiger berichtet über gestrichene Deutschkurse an der VHS Köln. Grund: Immer mehr DaZ-Lehrkräfte quittieren ihren Job in den schlecht (nur 23 €) bezahlten Nicht-Integrationskursen.

 

08.11.16 Bündnis DaF/DaZ-Lehrkräfte thematisiert in seinem Schreiben ans BaMF die Umwandlung von Honorarstellen in sehr schlecht bezahlte feste Stellen.

 

02.11.16 BaMF verlängert die am 31.12.2016 auslaufende befristete Ausnahmegenehmigung für die aktiven Lehrkräfte in I-Kursen bis zum 31.12.2017. In Alpha-Kursen sieht es ein wenig anders aus.

Download
BaMF Ausnahmegenehmigung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 19.8 KB

 

22.10.16 Vertreter*innen des Bündnisses DaF/DaZ-Lehrkräfte besuchen die Frankfurter Buchmesse und tauschen sich mit vielen anderen Lehrenden über die Situation im DaF/DaZ-Bereich aus. Zum Bericht.

 

21.10.16 Kieler Nachrichten berichten in ihrem Beitrag "Gleiche Arbeit, unterschiedlicher Lohn" über die ungleiche Bezahlung der DaZ-Lehrkräfte in Integrationskursen und anderen DaZ-Kursen. Der Kieler Stadtrat zeigt großes Verständnis für die Position der Lehrkräfte. 

 

20.10.16 Die Grünen fordern in ihrem Antrag von der Bundesregierung, einen Gesetzentwurf vorzulegen, der gesetzlich versicherte Selbständige bei den Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträgen entlastet. Außerdem setzen sie sich für eine eindeutige Regelung der Abgrenzung zwischen selbständiger Tätigkeit und abhängiger Beschäftigung ein.

 

18.10.16 Bei den schon im August vom BMI veröffentlichten Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit in Deutschland sollen auch die DaZ-Lehrkräfte eine Rolle spielen: "Gute Integrationspolitik ist auch gute Sicherheitspolitik. ... Wir wollen auch die Lehrkräfte in Integrationskursen stärker im Bereich der sozialpädagogischen Betreuung ausbilden." 

 

12.10.16 BaMF veröffentlicht ein vorläufiges Curriculum für einen bundesweiten Orientierungskurs (mit 100 UE).

 

05.10.16 rbb berichtet in seinem Beitrag "Prekäre Bedingungen für tausende Lehrkräfte" über die Aktion der Honorarlehrkräfte am Weltlehrertag, der in diesem Jahr unter dem Motto "Lehrkräfte wertschätzen, ihren Status verbessern!" steht.

Download
I-Gesetz-O5.pdf
Adobe Acrobat Dokument 151.6 KB

 

04.10.16 "Freie Lehrkräfte an der VHS Düsseldorf" setzen sich in ihrem Brief an Vetreter*innen der Landes- und Kommunalpolitik für höhere Honorare in den Nicht-Integrationskursen und für Festanstellungen ein.

 

30.09.16  Dozent*innen der Freien Träger (Berlin) und zahlreiche andere Gruppen des Bündnisses DaF/DaZ-Lehrkräfte veröffentlichen anlässlich des Weltlehrertages zwei Stellungnahmen (Beschäftigungsverhältnisse und Integrationsgesetz).

Download
2 Stellungnahmen Weltlehrertag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 196.2 KB

 

27.09.16 "Der Freitag" berichtet über den Unterricht in einem I-Kurs an der VHS Neukölln.

 

25.09.16 BaMF gewährt in Alphabetisierungs- und Jugendintegrationskursen sowie speziellen Integrationskursen für Menschen mit Behinderungen die spezielle Garantievergütung auf der Basis von 17 Teilnehmern, statt wie bisher auf der Basis von 15. 

Download
Garantievergütung Anlage.pdf
Adobe Acrobat Dokument 12.5 KB

 

24.09.16 Laut Bundesregierung sind zurzeit ca. 15 000 Lehrkräfte in den Integrationskursen tätig. In der Antwort der Regierung auf die Kleine Anfrage der Grünen befinden sich noch viele andere interessante statistische Informationen.

 

23.09.16 "Heiraten Sie eine*n VHS-Dozenten*in!" Leipziger Volkszeitung berichtet über eine satirische Aktion der Leipziger VHS-Dozent*innen, die auf ihre prekäre Lage aufmerksam machen wollen.

 

17.09.16 In Frankfurt am Main findet die 2. bundesweite Konferenz des Bündnisses DaF/DaZ-Lehrkräfte statt. 

 

10.09.16 In publik, einer ver.di-Zeitung, erzählt eine DaZ-Lehrerin von ihrem Arbeitsalltag und ihren Sorgen.

 

09.09.16 "Erziehung und Wissenschaft", eine Zeitschrift der GEW, berichtet in ihrem Beitrag "Skepsis bleibt" (Seite 27) über die Lage der DaZ-Lehrkräfte nach der Honorarerhöhung auf 35 €. Auf Seite 28 fordert Ansgar Klinger vom GEW-Hauptvorstand Festanstellungen (TVöD E11) für DaZ-Lehrkräfte.

Download
E&W_09_2016_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.6 MB

 

09.09.16 "Ist-Stand und Kapazitäten der Integrationskurse": BaMF veröffentlicht die Ergebnisse einer Trägerumfrage.

Download
Anlage 1_Management Summary.pdf
Adobe Acrobat Dokument 75.9 KB

 

08.09.16 Fakt (ARD) berichtet über das Missmanagement in den Deutschkursen der Bundesagentur für Arbeit: "Deutsch-Kurse: Wie viel Geld mit wenig Erfolg ausgegeben wurde"

 

07.09.16 "Gute Arbeit in Sprach- und Integrationskursen für Geflüchtete" - ver.di Niedersachsen-Bremen fordert Standards für die Beschäftigten in der Weiterbildung.

Download
ver.di AK Weiterbildung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 658.4 KB

 

03.09.16 Neue Osnabrücker Zeitung veröffentlicht zum Thema "Sprachschulen unter Druck" zwei Leserbriefe, in denen die Sicht der DaZ-Lehrkräfte zum Ausdruck kommt. 

Download
NOZ, Leserbriefe.rtf
Text Dokument 6.5 KB

 

02.09.16 "Stark durch Bündnisgründung" heißt es in einem Artikel der E&W Niedersachsen, einer GEW-Zeitschrift, über das Bündnis DaF/DaZ-Lehrkräfte und das Aktionsbündnis DaF Hannover. Ansgar Klinger vom GEW-Hauptvorstand schreibt in der gleichen Ausgabe über die prekäre Lage der Honorarkräfte und weist auf das diesjährige Motto des Weltlehrertages (05.10) "Valuing Teachers, Improving their Status" hin.

Download
E&W 1.jpg
JPG Bild 2.1 MB
Download
E&W 2.jpg
JPG Bild 2.5 MB

 

01.09.16 Forum, eine GEW-Zeitschrift, berichtet ausführlich über das Bündnis (Seite 7-8) und über die Situation der DaZ-Lehrkräfte in Köln (Seite 29-32). 

Download
forum2016_4.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.5 MB

 

31.08.16 BaMF ermöglicht praktisch auch in den bereits laufenden ESF-BaMF-Kursen das 35-€-Honorar. 

Download
Trägerrundschreiben ESF-BaMF-Kurse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 187.2 KB

 

24.08.16 DaF/DaZ-Lehrkräfte an der VHS Köln fordern in ihrem Schreiben an das Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes NRW und an die Kölner Kommunalpolitik eine Anhebung der Honorare in den s.g. Selbstzahlerkursen auf 30 € und ab 2017 auf 35 €.

 

23.08.16 Aktionsbündnis DaF Hannover führt ein sehr gutes Gespräch mit Gabriele Heinen-Kljajić, der niedersächsischen Ministerin für Wissenschaft und Kultur.

 

22.08.16 Bündnis DaF/DaZ-Lehrkräfte setzt sich in seinem Schreiben ans BaMF für die konsequente Umsetzung des Mindesthonorars (35 €) und die Aufnahme von aktiven DaF/DaZ-Lehrkräften in die Bewertungskommission ein.

 

17.08.16  "Die Integration geht baden" lautet das Motto der Aktion, mit der das Aktionsbündnis Deutsch als Fremdsprache Hannover auf die prekären Einkommens- und Arbeitsverhältnisse aufmerksam machen will. 

Es berichten Deutschlandradio KulturNDRSAT.1radio ffnNeue PresseDie WeltFOCUSHAZNews4teachersBildZDF Twitter u.a. 

Download
Presseerklärung Die Integration geht ba
Adobe Acrobat Dokument 60.3 KB

 

16.08.16 Neue Osnabrücker Zeitung berichtet über den Ärger einiger Sprachschulen um höheres Honorar für Lehrer in Integrationskursen.

 

12.08.16 Bald starten die ersten „Intensivsprachkurse (Deutsch) für höherqualifizierte Flüchtlinge", ein Projekt des niedersächsischen MWK.

 

02.08.16  Der von der KMK und dem Bundesbildungsministerium geförderte nationale Bericht „Bildung in Deutschland 2016“ informiert auch über die Honorarkräfte in der Erwachsenenbildung. Die GEW fasst diesen Aspekt in ihrem Infoblatt zusammen.

 

01.08.16 DaZ-Lehrkräfte aus Baden-Württemberg thematisieren in ihrem Brief an ihren Ministerpräsidenten und den VHS-Landesverband Probleme bei der Umsetzung der Honorarerhöhung auf 35 €.

 

29.07.16 Bündnis DaF/DaZ-Lehrkräfte setzt sich in seinem Offenen Brief an den Deutschen Volkshochschul-Verband (DVV) für eine rasche und abschlagsfreie Umsetzung der vom Bundestag beschlossenen Anhebung der Honorare auf 35 € ein.

 

23.07.16 "Verbesserung des Status der Lehrbeauftragten der Universität Göttingen jetzt sofort!" fordert die Lehrbeauftragten Initiative Göttingen in ihrer Petition.

 

21.07.16 Laut Destatis war 2015 die Zuwanderung so hoch wie nie zuvor in der Geschichte der BRD.  Aus der Bilanzierung der Zu- und Fortzüge über die Grenzen Deutschlands ergibt sich ein Wanderungsüberschuss von 1 139 000 Personen.

 

18.07.16 Bündnis DaF/DaZ-Lehrkräfte führt ein sehr gutes und konstruktives Gespräch mit Ansgar Heveling, dem Vorsitzenden des Innenausschusses des Bundestages.

 

18.07.16 Bündnis DaF/DaZ-Lehrkräfte thematisiert in seinem Schreiben an das Bundesministerium für Arbeit und Soziales das Problem der Scheinselbstständigkeit und setzt sich für eine Beteiligung der Lehrkräfte am geplanten Expertengremium für die berufsbezogene Deutschsprachförderung ein.

 

16.07.16 Neue Deutsche Schule, eine Zeitschrift der GEW, befasst sich in ihrem Artikel "Fachkompetenz verdient Anerkennung"  mit den Arbeitsbedingungen der DaZ-Lehrktäfte.

 

14.07.16 Hessische Lehrerzeitung berichtet ausführlich über das Engagement der Frankfurter DaZ-Lehrkräfte und über das Bündnis DaF/DaZ-Lehrkräfte.

Download
HLZ 7-8 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

 

13.07.16 BaMF fordert in seinem Trägerrundschreiben die Träger auf, die Lehrkrafthonorare für die ab dem 01.07 beginnenden Kursabschnitte auf 35 € zu erhöhen.

Download
traegerrundschreiben-12_20160712.pdf 35
Adobe Acrobat Dokument 35.9 KB
Download
Anlage-01.pdf
Adobe Acrobat Dokument 19.4 KB

GEW Bayern gibt in ihrem Infoblatt einige Tipps zum Umgang mit neuen Verträgen.

 

12.07.16 Aktionsbündnis DaF Hannover setzt sich in seinen Schreiben an das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur, den OB von Hannover sowie an die Fraktionen des Stadtrates für eine Anpassung der Honorare in den Nicht-Integrationskursen an die Mindestvergütung in den Kursen des BaMF ein. 

 

07.07.16 Bundestag beschließt ein Integrationsgesetz.

 

!!! 07.07.16 Laut Bundesinnenministerium erhalten die Lehrkräfte in Integrationskursen zum 01.07.16 35 € und die Träger 3,90 € pro TN und Stunde.

 

07.07.16 arte berichtet über prekäre Arbeits- und Einkommensverhältnisse der DaZ-Lehrkräfte am Beispiel der Kolleg*innen aus Hannover (ab 14. Min.).

 

06.07.16 Ausschuss für Arbeit und Soziales billigt (mit kleinen Änderungen) das Integrationsgesetz.

 

04.07.16 Es ist immer noch möglich, die Petition der bayerischen GEW "Öffnung der Künstlersozialversicherung für selbständige Lehrkräfte" zu unterschreiben. 

 

02.07.16 Die berufsbezogene Deutschsprachförderung soll das bisherige ESF-BAMF-Förderprogramm ergänzen und ersetzen. Die Lehrkräfte erhalten mindestens 35 €.

Download
Abrechnungsrichtlinie.pdf
Adobe Acrobat Dokument 212.4 KB
Download
Verordnung - berufsbezogene Deutschsprac
Adobe Acrobat Dokument 117.9 KB

 

30.06.16 DaF-Kursleiter*innen der VHS Frankfurt am Main streiken gegen ungerechte Honorarstrukturen. Frankfurter Rundschau und Frankfurter Neue Presse berichten.

Download
Pressemitteilung_Streik_VHS_off.pdf
Adobe Acrobat Dokument 38.6 KB

 

29.06.16 Schleswig-Holstein Magazin (NDR) befasst sich mit der prekären Situation der DaZ-Lehrkräfte.

 

28.06.16 Die FAZ berichtet in ihrem Artikel "Sprachlos in Deutschland" über Probleme bei der Ausbildung der DaZ-Lehrkräfte und über die Finanzierung der Integrationskurse.

 

28.06.16 Kölner VHS-Dozent*innen demonstrieren vor dem Rathaus, in dem über die VHS-Honorare entschieden wird.

Download
Pressemitteilung_VHS-Demo-Köln.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.0 KB

 

28.06.16 VHS Kiel gesteht ihren DaZ-Lehrkräften prinzipiell Urlaubsentgelt zu.

 

27.06.16 Niedersächsisches Finanzministerium sieht in seinem Doppelhaushalt (Abschnitt 4) eine Finanzausstattung der Bildungsträger vor, die eine bessere Bezahlung der DaZ-Lehrkräfte in den Flüchtlingskursen ermöglichen soll.

 

24.06.16 "So läuft das beim BAMF" heißt es in einem Artikel der taz über Arbeitsbedingungen beim Bundesamt.

 

22.06.16 Bündnis DaF/DaZ-Lehrkräfte fordert das Bundesinnenministerium auf, den Beschluss des Haushaltsausschusses des Bundestages über die Erhöhung der Honorare auf 35 € rasch umzusetzen.

Download
Bündnis-Brief an BMI 21.06.2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 179.3 KB

 

21.06.16 Bundesregierung legt Integrationsgesetz (identisch mit dem Entwurf) vor.

 

21.06.16 Viele Experten fordern Nachbesserungen beim Integrationsgesetz. Das ergab eine Anhörung des Ausschusses für Arbeit und Soziales. Details befinden sich auf der Webseite des Bundestages.

 

21.06.16 Stellungnahme des Bundesrates zum geplanten Integrationsgesetz. In Abschnitt 27 werden auch Integrationskurse thematisiert.

 

20.06.16 Die Linke thematisiert in ihrer Großen Anfrage die soziale Lage und Absicherung von Solo-Selbstständigen.

 

20.06.16 VHS Heidelberg zahlt Urlaubsentgelt.

 

20.06.16 "Ich bin Lehrer, und so viel verdiene ich": Spiegel Online befasst sich mit den ungleichen Einkommen der (Nicht-DaZ-)Lehrer.

 

18.06.16 Die Zeit befasst sich in ihrem Artikel "Freie Knechte" mit der Selbstständigkeit der Freiberufler.

 

16.06.16 BaMF veröffentlicht die Broschüre "Das Grundgesetz – die Basis unseres Zusammenlebens". In einfachen Worten beschreibt sie, welche Bedeutung das Grundgesetz hat und wie es im Alltag gelebt wird.

 

11.06.16 In Karlsruhe findet ein regionales GEW-Treffen von DaZ-Lehrkräften aus 9 Städten statt.

 

10.06.16 GEW-Ratgeber: 10 Tipps für freie Lehrkräfte

 

09.06.16 GEW und ver.di fordern in ihrer Presseerklärung ein Ende der prekären Beschäftigung an den Volkshochschulen. 

 

09.06.16 VHS Dozvertretung Berlin protestiert  zum Auftakt des Deutschen Volkshochschultags vor dem Berliner Congress Center. 


9./10.06.16 Der BOK baut anlässlich des

14. Deutschen Volkshochschultages einen Stand vor der VHS-Bonn auf, um dort über die prekären Beschäftigungs- verhältnisse der Lehrkräfte für Integrationskurse zu informieren.     

Download
Presseerklärung des BOK.pdf
Adobe Acrobat Dokument 61.2 KB

 

06.06.16 "Deutsch ist schwer. Und von

Deutsch zu leben auch." heißt es in der taz-Reportage über prekäre Arbeits- und Einkommensverhältnisse der DaFler.

Download
taz 2016.06.06.pdf
Adobe Acrobat Dokument 233.4 KB

 

06.06.16 Hamburg-Journal (NDR) berichtet über schlechte Arbeitsbedingungen und Niedriglöhne der DaZ-Lehrkräfte.

 

04.06.16 „Die Lehrerinnen und Lehrer in den Sprachlern-Kursen leisten eine immens wichtige Arbeit bei der Integration von Zuwanderern und damit für ein gutes Zusammenleben aller." schreibt Edelgard Bulmahn, die Vizepräsidentin des Bundestages, in ihrem Statement zur Gründung des Bündnisses DaF/DaZ-Lehrkräfte.

Download
Statement.rtf
Text Dokument 1.4 KB

 

03.06.16 Im Bundestag findet eine sehr engagierte Debatte über das Integrationsgesetz statt. Die Opposition übt heftige Kritik.

 

03.06.16 Laut der Bundesregierung (Antwort auf eine Kleine Anfrage der Linken) gibt es ca. 32 000 zugelassene DaF/DaZ-Lehrkräfte.

 

03.06.16 Die Welt berichtet über Überlastung und Unterbezahlung der DaF/DaZ-Lehrkräfte.

 

01.06.16 Haushaltsausschuss des Bundestages beschließt bzw. empfiehlt eine Mindestvergütung für Honorarlehrkräfte in Integrationskursen von 35 €.

Download
Haushaltsausschuss.pdf
Adobe Acrobat Dokument 91.7 KB
Download
PM_MdB Kerstin Tack__Lehrkräfte_20160601
Microsoft Power Point Präsentation 11.5 KB

 

31.05.16 Bundesregierung beantwortet eine Kleine Anfrage der Linken (zur vermeintlichen Integrationsverweigerung).

 

30.05.16 Der Weiterbildungsexperte der GEW, Ansgar Klinger, fordert Entgeltstufe (EG) 11 des TVöD für die DaZ-Lehrkräfte.

 

26.05.16 Deutsche Welle berichtet über die Gründung des Bündnisses DaF/DaZ-Lehrkräfte.

 

26.05.16 Bundesregierung beschließt Entwurf eines Integrationsgesetzes, eine Verordnung zum Integrationsgesetz (und Integrationskursen) und veröffentlicht die Meseberger Erklärung. Süddeutsche Zeitung berichtet über Kritik am geplanten Integrationsgesetz.

 

25.05.16 Hannoversche Allgemeine Zeitung berichtet über Probleme, Ausbilder für DaZ-Lehrer*innen zu finden.

Download
HAZ, 24.05.rtf
Text Dokument 4.9 KB

 

21.05.16 !!! Bundesweite Konferenz der Lehrkräfte für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache gründet in Hannover (in den Räumen des Bildungsvereins) das Bündnis DaF/DaZ-Lehrkräfte, verabschiedet eine Erklärung, ruft erste Arbeitsgruppen ins Leben und bestimmt seine Sprecher*innen: Cornelia Trabandt (Hannover) und Stephan Pabel (Bonn).

Download
NDR Info.mp3
MP3 Audio Datei 2.7 MB

 

20.05.16 "Integration muss gelingen – mehr Geld für Sprachlehrer" schreibt die AG Haushalt der SPD-Bundestagsfraktion in ihrer Presseerklärung.

 

20.05.16 "Bundesregierung muss mehr Mittel bereit stellen." - schreibt der ver.di-Bundesvorstand in seiner Presseerklärung. 

 

20.05.16 Solidaritätsadresse des GEW-Hauptvorstands zur bundesweiten Konferenz der Lehrkräfteinitiativen

Download
GEW.pdf
Adobe Acrobat Dokument 74.8 KB

 

19.05.16 Bundesregierung beantwortet die kleine Anfrage der Grünen

Download
Antwort der Bundesregierung auf kleine A
Adobe Acrobat Dokument 4.4 MB

 

15.05.16 !!! Bundesregierung will DaZ-Lehrkräfte besser bezahlen, berichten Die Welt und Die Zeit.

 

12.05.16 Der BR berichtet in seiner Sendung "Kontrovers" ausführlich über die prekäre Situation der DaZ-Lehrkräfte.

 

09.05.16 Projekt "Einstieg Deutsch": Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert das Projekt „Einstieg Deutsch“, in dem Flüchtlinge mit guter Bleibeperspektive eine sprachliche Erstförderung erhalten.

 

04.05.16 Der General-Anzeiger (Bonn) berichtet ausführlich über die Praxis und Rahmenbedingungen in den Integrationskursen.

 

03.05.16 Die Integrationsministerkonferenz (16.03 - 17.03) "fordert den Bund erneut auf,...., den Lehrkräften ein angemessenes Honorar zu zahlen" (Seite 30). 

 

01.05.16 Bonner Offener Kreis (und 17 andere DaZ-Initiativen) schreiben an den Deutschen Volkshochschulverband.

Download
Brief an den DVV.pdf
Adobe Acrobat Dokument 642.2 KB

 

30.04.16 Deutschlehrer*innen klagen auch in Österreich über Missstände. Ein Betriebsrat wurde jetzt vom Dienst freigestellt, weil er die Probleme offen anspricht, berichtet die Wiener Zeitung.

 

29.04.16 Panorama-Bericht über die Bürokratie in den Integrationskursen

 

15.04.16 "Schlüssel-Aktion" des Aktionsbündnisses DaF Hannover

 

13.04.16 Eckpunkte des neuen Integrationsgesetzes

Download
Eckpunkte Integrationsgesetz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 186.4 KB

 

07.04.16 VHS Hamburg gewährt "arbeitnehmerähnlichen" KursleiterInnen Urlaubsentgelt.

 

23.03.2016 Offener Brief der DaZ- Lehrkräfte des Instituts für deutsche Sprache Offenburg (IdS) an OB Edith Schreiner und die Leitung der VHS Offenburg.

 

19.03. 2016 Treffen der DaZ-Lehrkräfte aus Karlsruhe, Mannheim, Offenburg, Freiburg und Heidelberg mit der GEW Baden-Württemberg 

 

15.03.16 Demonstration der DaZ-Lehrkräfte in Osnabrück. Die NOZ berichtete. Es gibt auch einen Film.

 

09.03.16 Demonstration der DaZ-Lehrkräfte in Berlin und Übergabe eines Offenen Briefes an den Innenminister Thomas de Maiziere, Der Brief wurde von 10 Gruppen, auch vom Aktionsbündnis DaF Hannover) unterschrieben. Über die Demo berichtete u.a. die Tagesschau, und es gibt einen Film.

 

09.03.16 Demonstration der DaZ-Lehrkräfte in Düsseldorf. Es berichteten u.a. Frontal 21, und der WDR

 

17.02.16 Demonstration der DaZ-Lehrkräfte in Hannover. Es berichteten Hallo Niedersachsen, ZDF heutePanorama 3HAZDie Welth1 usw. Es gibt auch einen Film.

 

 

22.01.16 Die Leipziger Erklärung der (ca. 40) Institute und Abteilungen für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache will in Politik und Öffentlichkeit für eine verbesserte Wahrnehmung des Faches und für verbesserte Rahmenbedingungen für DaF/DaZ-Lehrkräfte sowie für einen Ausbau der bestehenden Ressourcen im Bereich der sprachlichen Integration werben.

 

25.11/02.12.15 Deutscher Städtetag fordert eine angemessene Entlohnung der Lehrkräfte und eine Erhöhung der Trägerpauschale auf 4,40 €.

 

10.11.15 GEW fordert eine Erhöhung der Trägerpauschale auf 4,40 € und eine bessere Bezahlung der Lehrkräfte.

 

03.11.15 Deutscher Volkshochschul-Verband (DVV) fordert eine bessere Entlohnung der Lehrkräfte. 

 

27.10.15 Kölner VHS-Lehrkräfte demonstrieren  für bessere Bezahlung.