Mitmachen mit wenig Zeit



Gerade in prekären Verhältnissen raubt der Job viel Zeit und Kraft. Uns ist es deshalb wichtig, für wirklich jedes Zeitbudget eine Möglichkeit zu bieten, einen Beitrag zum Bündnis zu leisten. Hier sind einige Möglichkeiten, die jede Einzelperson beitragen kann - auch mit wenig Zeit.


Nimm an der Umfrage zu den Arbeitsbedingungen bei Deinem Träger teil. Du hilfst uns damit, die Branche besser kennen zu lernen und Argumente zu entwickeln. Das ist sehr wichtig, auch um gegenüber Politik und Medien argumentieren zu können. Selbstverständlich behandeln wir Deine Identität streng vertraulich.
Zur Umfragemaske für Honorarlehrkräfte
Zur Umfrage für Festangestellte
Mitglieder haben Zugriff auf die anonymisierten Ergebnisse.


Die Facebook-Präsenz vom Bündnis DaF/DaZ-Lehrkräfte und unserer Schwesterplattform Kreidefresser freuen sich über neue Abonnenten und Likes.


Das klingt banal, ist aber wichtig: Viele Honorarlehrkräfte kennen ihre Rechte und Pflichten gar nicht in vollem Umfang. Einfach ab und zu in den "Rechtlichen Tipps" und den dort angegebenen kostenlosen Ratgebern zu lesen, kann helfen, nach und nach ein Verständnis für die rechtlichen Themen zu entwickeln.


Immer wieder rufen das Bündnis oder Lokalgruppen zu bestimmten Aktionen auf: Eine Petition unterschreiben, eine kurze Protestmail verfassen oder zu einer Demo kommen, Du kannst Dein Engagement auf jede nur denkbare Weise zeigen. Wir brauchen keinesfalls nur Leute, die Aktionen ins Leben rufen. Genauso wichtig sind diejenigen, die zwei-, dreimal im Jahr an einer Aktion teilnehmen.


Konfliktmanagement, Rentenversicherung, Alphakurse, Festanstellungen - hast Du ein bestimmtes Spezialgebiet? Das Bündnis beschäftigt sich mit einer großen Bandbreite von Themen. Dafür pflegen wir ein internes Expert*innen-Netzwerk und freuen uns, wenn Du uns als Ansprechperson für "Dein Spezialgebiet" für gelegentliche Fragen und Einschätzungen zur Verfügung stehst.

Das Expert*innen-Netzwerk ist gleichzeitig auch unser Pressenetzwerk. Personen mit oder ohne Spezialgebiet, welche sich zutrauen, sich von Medienvertreter*innen interviewen zu lassen, registrieren wir ebenfalls. Wir bekommen immer wieder Presseanfragen und sind stolz darauf, diese zeitnah an kompetente Interviewpartner*innen in der Region vermitteln zu können.

Ansprechpartnerin: Angelika, presse@dafdaz-lehrkraefte.de


"Über was denn reden?" - Egal! Einfach nur neue Kolleg*innen kennenlernen und die Isolation durchbrechen, durch praktische Tipps kollegiale Unterstützung bieten, oder vom Bündnis erzählen, von politischen Fragen, von neuen Entwicklungen, von bestimmten Rechten als Honorarkraft.
Ein guter "Aufhänger" im wahrsten Sinne des Wortes ist auch, den Newsletter des Bündnis DaF/DaZ-Lehrkräfte auszudrucken und im Lehrerzimmer auszulegen.